Allgemeine Wettspielordnung

WettspieldurchfĂŒhrung

Alle Wettspiele werden ausgetragen nach den offiziellen Golfregeln des Deutschen Golfverbandes e.V. (einschließlich Amateurstatut), nach der Wettspielordnung und den „besonderen Platzregeln“ des Vereins und den am Wettspieltag ggf. geltenden Sonderregelungen, welche vor Beginn des Wettspiels bekannt gegeben werden.

Ausschreibung

Die vom Golfclub Bad Schlema e.V. und der Golfpark Westerzgebirge GmbH & Co. KG fĂŒr die Saison geplanten Wettspiele werden im Turnierkalender und auf der Homepage veröffentlicht.

FĂŒr Einzelheiten der Austragung ist die jeweilige Turnierausschreibung verbindlich, die vor Beginn des Wettspiels im Clubhaus ausgehĂ€ngt ist oder auf sonstige Weise bekannt gegeben wird.

Nennliste und Meldeschluss

  1. Mit der Ausschreibung hĂ€ngt an der Informationstafel im Clubhaus eine Nennliste aus, in der sich Clubmitglieder und sonstige Bewerber mit Namen und Vornamen eintragen können. Bewerber, die keine Clubmitglieder sind, tragen außerdem ihren Heimatclub und die aktuelle Spielvorgabe ein. Meldungen beider Personengruppen können auch online unter www.golf.de erfolgen.
  2. FĂŒr Wettspiele im Rahmen von Sponsorenturnieren, Kunden- oder Einladungsturnieren kann ein gesondertes Meldeverfahren gelten.
  3. Meldungen nach dem offiziellen und in der speziellen Ausschreibung zum Wettspiel festgelegten Meldeschluss, bzw. nach Erreichen der Höchstteilnehmerzahl, werden auf einer Warteliste in der Reihenfolge nach ihrem Eingang verwaltet. Der Spielleitung obliegt es, bei Absagen aus dem regulÀren Teilnehmerfeld Personen der Warteliste in die Startliste aufzunehmen.
  4. Absagen und Streichungen fĂŒr gemeldete Turniere sind bis zum Meldeschluss möglich. Bei spĂ€teren Abmeldungen oder bei Nichterscheinen am Start muss die MeldegebĂŒhr entrichtet werden, soweit der freigewordene Startplatz nicht anderweitig vergeben werden kann.

 Teilnehmer

  1. Jeder Teilnehmer ist fĂŒr die Entrichtung des Nenngelds (Startgeld) in bar vor Beginn des Wettspiels verantwortlich.
  2. Jeder Teilnehmer ist fĂŒr die Richtigkeit der Eintragung auf seiner ZĂ€hlkarte (Vorgabe und Spielergebnis) verantwortlich. Falsch eingetragene Vorgaben sind vor Beginn des Spiels ggf. vom Sekretariat berichtigen zu lassen.

StartverspÀtung

  1. Bei StartverspĂ€tung eines Bewerbers gilt grundsĂ€tzlich fĂŒr alle Wettspiele Regel 5.3a der Golfregeln und Anmerkung.
  2. Teilnehmer haben sich mindestens 5 Minuten vor der Startzeit am Start einzufinden und beim Starter zu melden. Teilnehmer, die ihre Abschlagszeit um bis zu 5 Minuten verfehlen, werden im ZĂ€hlspiel mit zwei StrafschlĂ€gen, im Lochwettspiel mit Verlust des ersten Loches bestraft. GrĂ¶ĂŸere VerspĂ€tungen werden mit Disqualifikation bestraft.

ZĂ€hler

Die Bestimmung des ZĂ€hlers erfolgt auf der ZĂ€hlkarte durch Computerausdruck oder durch den Starter.

Spielleitung

  1. Die Spielleitung besteht aus höchstens 3 Personen. Sie ist neben dem Spiel- und Vorgabeausschuss verantwortlich fĂŒr die ordnungsgemĂ€ĂŸe DurchfĂŒhrung der Wettspiele.
  2. Sie kann im Zuge dieser Aufgabe
  • ĂŒber die DurchfĂŒhrung, WeiterfĂŒhrung und Annullierung von Wettspielen entscheiden,
  • Änderungen in der Zusammenstellung von Spielergruppen bis unmittelbar vor Beginn des Wettspiels vornehmen,
  • alle sonstigen Maßnahmen fĂŒr einen geregelten Wettspielablauf ergreifen,
  • auf Grund besonderer UmstĂ€nde die fĂŒr den allgemeinen Spielbetrieb gĂŒtigen Platzregeln korrigieren bzw. ergĂ€nzen.
  1. Die Wettspielleitung ist nicht verantwortlich fĂŒr Nachteile, die Teilnehmer durch Unkenntnis dieser  Wettspielordnung erleiden.

Wertung

Die Wertung der Wettspiele wird durch die jeweilige Wettspielausschreibung festgelegt.

Die Wertungsklassen werden nach Meldeschluss durch die Spielleitung abschließend festgelegt.

 

Bei gleichen Ergebnissen entscheidet das bessere Ergebnis der letzten 9, 6, 3, 1 Löcher, danach entscheidet bei weiterer Gleichheit das Ergebnis der 2., dann der 1. Runde, danach das Los.

Bei einer gemeinsamen Brutto-Wertung von Damen und Herren wird ein CR-Ausgleich wegen unterschiedlicher CR-Werte durchgefĂŒhrt.

Es gilt der Doppelpreisausschluss (Brutto vor Netto). Preise erhalten nur Sieger, die bei der Siegerehrung anwesend sind.

Beendigung des Wettspiels

Das Wettspiel ist 30 Minuten nach Aushang der vollstÀndigen Ergebnisse beendet. Proteste sind vorher bei der Wettspielleitung einzureichen.

Änderungsvorbehalt

Die Spielleitung hat in begrĂŒndeten FĂ€llen das Recht, die Platzregeln abzuĂ€ndern, die Startzeiten und Spielergruppen neu festzusetzen, die Ausschreibungsbedingungen sowie die Wettspielordnung abzuĂ€ndern oder zusĂ€tzliche Bedingungen herauszugeben.

EinverstÀndniserklÀrung/Datenschutz

Mit der Turnieranmeldung erklÀrt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass sein Name in der Startliste, den Ergebnislisten und dem Ergebnisdienst im Internet veröffentlicht wird.

Bei der Veranstaltung eines Wettspiels (auch vor dem Start und nach Beendigung) können Fotoaufnahmen angefertigt werden, welche in der Presse und im Internet veröffentlicht werden können. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden, wobei die Personenauswahl mehr oder weniger zufĂ€llig erfolgt. Eine Darstellung der Bilder erfolgt auf unsere Homepage, unserem Facebook-Account sowie in verschiedenen Printmedien. Die Aufnahmen werden auch dem Sponsor zur VerfĂŒgung gestellt. Mit dem Betreten der Veranstaltung (Clubraum, Golfanlage) erfolgt die Einwilligung der anwesenden Personen zur unentgeltlichen Veröffentlichung in vorstehender Art und Weise und zwar ohne dass es einer ausdrĂŒcklichen ErklĂ€rung durch die betreffende Person bedarf.